Rundgang durch die Museumsräume

Unsere Ausstellung ist thematisch aufgebaut und verteilt sich auf sechs Räume im Museum. Die Ausstellung wird durch Video unterstützt, die Sie selbständig abrufen können.

Raum 1: Handelshäuser - Brücken zu neuen Märkten

Weltweit vermarktet Hardt & Co. das Bergische Tuch und schafft mit anderen Interessensvertretern Finanzinstitute. Infoboc und QR Code.

Raum 2: Tuchmacherhandwerk - Wegbereiter der Industriealisierung

Vom handgesponnenen Wollfaden bis zum gewebten Stück Wolltuch. Ablauf der Produktion von Streichgarn- und Kammgarntuchen.

Raum 3: Die Wupper - Wiege der Lenneper Textilindustrie

Wachsende Industrie an den Ufern der Wupper, da in Lennep nicht genügend Wasser vorhanden war. Der Fluß liefert Energie, Wasser und Feuchtigkeit, Elektrizitätswerke entstehen.

Raum 4: Lennep - Die Stadt der Tuchmacher

Handelswege, Privilegien und die Zunft der Tuchmacher einer über 750 Jahre alten Stadt im Bergischen Land. Infoboc und QR Code.

Raum 4a: Labor, Kollektion, Qualitätskontrolle

Diverse Laborgeräte erklären wie in der Textilindustrie die Trageeigenschaften von Web- und Wirkwaren kontrolliert werden. Infobox und QR Code.

Raum 5: Private Initiative - Soziale Verantwortung der Unternehmer

Arbeiterwohnhäuser, die Kolonie in Lennep und Dahlerau, soziale Einrichtungen als Stiftungen Lenneper Unternehmer. Infoboc und QR Code.

Raum 6: Lenneper Tuchindustrie - Mode und Farben in 100 Jahren

Für zwei Kollektionen im Jahr lieferten Dessinateure tausende von Mustern. Bei Konfektionären entstand die Bekleidung für Damen und Herren.